In der Aromtherapie werden zwei besonders hilfreiche Techniken kombiniert die zur Steigerung des Wohlbefindens und der Gesundheit beitragen. Das Einsetzen von ätherischen Ölen hat eine heilenden, beruhigende und entspannende Wirkung. Die Massage sorgt dafür, dass Verspannungen gelöst, Kreislauf, Nerven- und Lymphsystem stimmuliert werden.

Aromatherapie Öl-Massage

Verbesserung der Durchblutung

Bei einer Aromatherapie wird der Körper sanft massiert , wodurch die Durchblutung der Muskeln und Organe erhöht wird.

Die für die Massage verwendeten ätherischen Öl werde über die Haut aufgenommen und regen zusätzlich die Durchblutung an.

Durch den Verbesserten Blutfluss werden schneller wichtige Nährstoffe und Sauerstoff zu den Zellen gebracht und Abfallstoffe abtransportiert.

Hirdurch fühlen Sie sich fitaler und weniger schlapp.

Linderung von Schmerzen

Die befreiende Wirkung der Massage führt dazu das Verspannungen gelöst werden und Schmerzen gelindert. Ein schmerzfreier Körper wird positiver wahrgenommen. Dies hat somit dirketen Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden.

Abbau von Stresshormonen und bessere Schalfqualität

Wie wissenschaftliche Studien gezeigt haben, werden bei der Massage “gefässaktive Stoffe wie Bradykinin, Serotonin und Histamin ausgeschüttet.” Sowie das Stresshormon Cortisol gesenkt. Der Mensch ist hierduch ausgeglichener und zufriedener.

Mit Anregung der Nervenbahnen und des Lyphotischensystems werden Stresshormone während der Massagetherapie abgebaut und ein entspannendes Gefühl stellt sich ein.

Nicht nur Entspannung stellt sich bei einer Aromatherapie ein, sondern auch Körper und Geist werden belebt. Nach einer morgendlichen Massage ist die Konzentration während des Tages erhöht.

Durch die Enstpannende Wirkung der Massage verbessert sich auch der Schlaf nachhaltig.

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.